Axis-Online.net
Andrea Prüter  Personal Coaching mit Hypnose - psychologische Beratung
Raucherentwöhnung  

  Übersicht

  Infos
  Abnehmen
· Raucher..
  Brust..
  Schlafen
  Partner
  Regression
  Selbsthyp.
  Sonstiges

  Sitzungen
  telefonisch
  intensiv
  Preise

  Kontakt
  Anreise

  Ausbildung

  FAQ

  Über mich
20.10.2017

Raucherentwöhnung

Gehören auch Sie zu den Rauchern, die ihr Laster schon seit langem los werden wollen und schon alle denkbaren Mittelchen probiert haben? Von Mitmenschen wird man in dieser Situation gern als "willensschwach" bezeichnet und je öfter man das hört, desto mehr will man allen beweisen, daß man willensstark ist.

Dabei gibt es nur ein Problem, einen "Denkfehler". Das Rauchen aufzugeben hat in Wirklichkeit gar nichts mit einem starken Willen zu tun. Vielmehr ist hier, wie bei vielen Dingen, die innere Über­zeugung das Wichtigste. Menschen, die es gewohnt sind, daß sie alles schaffen, was sie sich vornehmen, werden zumeist kaum Probleme haben, sich das Rauchen abzugewöhnen.

Wer jedoch schon zig gescheiterte Versuche, hinter sich hat, wird mit jedem Mißerfolg immer unsicherer und entwickelt unbewußt die Überzeugung, daß es niemals klappen wird. Es entsteht eine regel­rechte Prägung, gegen die man, trotz aller Willens­anstrengungen einfach nicht ankommt.

Warum ist das so? Rauchen ist eine Gewohnheit, die sich über Jahre oder Jahrzehnte fest eingeschliffen hat. In vielen Bereichen des Alltags hat die Zigarette ihren Platz: nach dem Essen, zur guten Tasse Kaffee, "die Zigarette danach" usw... Allein das macht es schon schwierig davon loszukommen. Dazu kommt noch, daß eine Zigarette oft als Entspannung in Streß­situationen oder als Unterstützung beim Denken gesehen wird. Diese Momente wären ohne Zigarette gar nicht auszuhalten und man kann sich kaum vorstellen, wie es ohne gehen sollte.
Und dann ist da noch der schon erwähnte Aspekt der inneren Überzeugung, daß das Aufhören klappt bzw. nicht klappt. Diese ist, genauso wie alle Gewohnheiten, im Unterbewußtsein gespeichert und beeinflußt von dort den Ausgang des Vorhabens. Es tritt immer das ein, wovon man im Unterbewußtsein überzeugt ist, egal wieviel bewußte Willenskraft man dagegen aufbringt.

Und genau an diesem Punkt setzt Hypnose an, denn sie ist der direkte Weg, um an Über­zeugungen und Gewohnheiten heranzukommen. Denn diese kann man über das Unter­bewußtsein am effektivsten und vor allem nachhaltig verändern.
Im Gegensatz zu anderen Methoden arbeite ich ausschließlich mit positiven, zielgerichteten Bildern und Suggestionen, die Ihnen z. B. zeigen, wie es sich anfühlt das "Laster" endlich los zu sein. Außerdem kann ich Ihnen, soweit es notwendig ist, dabei helfen mit Streß leichter umzugehen. Ihr Interesse am Rauchen kann sich auf diese Weise schon nach kurzer Zeit völlig verlieren. Ganz leicht und mühelos.

Besonders weit ist die Ansicht verbreitet, daß man nach dem Aufgeben des Rauchens an Gewicht zunehmen muß. Im Allgemeinen ist diese Angst speziell bei Frauen vorhanden und führt in den meisten Fällen tatsächlich dazu, daß sie zunehmen.
Das muß nicht sein, denn der Wunsch nach einer "Ersatzbefriedigung", z. B. in Form von Süßigkeiten wird durch meine Vorgehensweise von vorne herein eingedämmt. Warum sollten Sie einen Ersatz für etwas benötigen, das Ihnen vollkommen gleichgültig ist...

Kontaktieren Sie Frau Prüter jetzt für
ein kosten­loses Informationsgespräch.
Unser Sekretariat ist rund um die Uhr besetzt.

Mein Kollege Herr Mathes und ich bieten Ihnen außerdem eine Hypnose-Ausbildung nach Maß.

Impressum - Kontakt - Anreise - Datenschutzerklärung - Site-Map

Copyright © 1995 - 2016 Axis Unternehmensberatung GmbH
und ihre Lizenzgeber. Alle Rechte vorbehalten.

Webspace von OMCnet